RA Dr. Alberta Martini Barzolai
(Zivilrechtlicher Anwalt, Gericht von Udine)
LEBENSLAUF
1987 geboren, absolvierte sie mit 23 Jahren Rechtswissenschaften an der Universität für Studien von Udine und erörterte eine These im Zivilrecht mit dem Titel `Immaterielle Schäden durch Nichterfüllung`. Seit 2011 arbeitet sie dauerhaft mit dem Lehrstuhl für Zivilrecht an der Universität für Studien von Udine zusammen, wo Sie als Dozentin für Zivil- und Privatrecht bezeichnet wurde.
Im selben Jahr wurde sie zum Doktortitel im Recht der Europäischen Union an der Universität von Ferrara zugelassen, wo sie ihren Titel im Jahr 2015 erworben hat, und eine These zur Verantwortung des Betreibers für die Information der Verbraucher über Lebensmittel erörtert. Die Forschung wurde als beste Doktorarbeit des XXVII-Zyklus ausgezeichnet und vom Kollegium der Professoren für die Veröffentlichung der IUSS-Annali vorgeschlagen.
Neben seiner Lehr- und Forschungstätigkeit an der Juristischen Fakultät war sie an der Universität für Studien in Udine drei aufeinanderfolgende akademische Jahre lang Ausbilder im Bereich Privatrecht; Insgesamt über 250 Stunden Frontunterricht. Von 2017 bis 2018 wurde sie mit Forschungen im Zivilrecht an der Universität für Studien in Udine beauftragt.
Seit dem Abschluss des Hochschulstudiums hat sie neben der Hochschul- und Forschungstätigkeit die Aus- und Weiterbildung sowohl in Italien als auch im Ausland in Bezug auf das Zivilrecht und das europäische Privatrecht kontinuierlich durchgeführt; des Lebensmittel- und Weinrechts und des Rechts der Europäischen Union.
Derzeit besucht er das zweite Jahr des zweijährigen spezialisierten Fortbildungskurses zum Thema `Recht von Personen, Familienbeziehungen und Minderjährigen`, der vom Nationalen Observatorium für Familienrecht an der Universität Roma Tre organisiert wird. Zu den jüngsten Ausbildungszyklen, an denen sie teilgenommen hat, gehören:
- 2016, Eventzyklus Lebensmittel- und Weinrecht ( ~15 Stunden)
- 2017, Master of Spezialisierung Weinrecht (16 Stunden)
- 2019, Fachausbildung Lebensmittelrecht (80 Stunden)
- 2019, Auffrischungskurs im Erbrecht (12 Stunden)

Sie ist Autorin zahlreicher Veröffentlichungen in den Bereichen zivilrechtliche Haftung, Erbrecht, Verbraucherrecht, Verträge und Familienrecht. Sie hat als Berichterstatterin an einigen Konferenzen zu Fragen des Agrar- und Lebensmittelrechts teilgenommen, und ihre Interventionen konzentrierten sich insbesondere auf Fragen der Lebensmittelsicherheit, der Haftung für fehlerhafte Lebensmittel; Verträge in der Lebensmittelkette, Ernährungs- und Gesundheitsförderungen, Unterscheidungsmerkmale und geografische Angaben, unlautere Handelspraktiken und die Sanktionstätigkeit der A.G.C.M. im Lebensmittelsektor.
Nach ihrer Zulassung zur Ausübung des Rechtsberufs im Jahr 2014 (Sitzung 2013) übt sie ihre berufliche Tätigkeit im Forum von Udine aus, das sich hauptsächlich mit Fragen des Zivilrechts, des Familien- und Erbrechts und des Agrarlebensmittelrechts befasst.
Sie spricht und schreibt fließend Englisch.